5 hotels at Saint Malo

  • By price
  • By distance

Haben Sie Lust auf ein entspanntes Wochenende in Saint-Malo? Dann buchen Sie doch ein Zimmer in einem unserer Campanile-Hotels und lernen Sie die bretonische Stadt genauer kennen!

„Weder Franzose, noch Bretone, Einwohner von Saint-Malo bin ich!“ Dieser Leitspruch spiegelt den Stolz der knapp 50.000 Bürger von Saint-Malo wieder. Die nordfranzösische Stadt blickt auf eine lange und bewegte Geschichte zurück, die heute in jeder Ecke in Saint-Malo zu spüren ist.

Ursprünglich als gallo-römische Siedlung erbaut, bot das Wasser um die Stadt herum einen natürlichen Schutz vor Feinden, der im Laufe des Mittelalters durch starke Festungsmauern ergänzt wurde. Im Spätmittelalter erreichte die Stadt durch Fischfang und Handel mit England großen Wohlstand, der die Stadt in aller Pracht erblühen ließ. Prächtige Herrschaftsbauten und Gotteshäuser hinterließ das Mittelalter der Stadt, die 400 Jahre später im zweiten Weltkrieg bis zu 80 % zerstört werden sollten. Saint-Malo setzte alles daran, um seine ursprüngliche Pracht wieder aufleben zu lassen und ließ die meisten zerstörten Gebäude auf Grundlage der alten Baupläne neu errichten, sodass das Stadtbild heute im Grunde dem von vor 500 Jahren entspricht. Heute bildet die Altstadt nur noch rund 20 % der Stadtfläche Saint-Malos und wird nach wie vor von 3 Seiten von Meereswasser eingeschlossen.

Aufgrund ihrer Geschichte, ihrem Stadtbild und den landschaftlichen Vorzügen der Bretagne, ist Saint-Malo heute einer der beliebtesten Touristenorte in Frankreich.