2 hotels at Bayeux

  • By price
  • By distance

Historisch einzigartige Wandteppiche, die berümte Klöppelspitze oder das Museum der Alliierten des Zweiten Weltkriegs: Kommen Sie nach Bayeux!

Bayeux, die hübsche Kleinstadt im Calvados in der Normandie, war die erste Stadt Frankreichs, die 1944 nach der Landung der Alliierten an den Normandiestränden befreit wurde. Heute ist die Stadt ein beliebtes Ausflugsziel, nicht zuletzt auch für die zahlreichen historischen und kulturellen Höhepunkte, die es hier zu erleben gilt.

Der Stadtkern mit seiner historisch gewachsenen Struktur rund um die um die Kathedrale ist fast ganz erhalten geblieben. Beim Flanieren durch die schönen Straßen und mittelalterlichen Gassen, kann man sich davon überzeugen und beispielsweise die imposanten Stadtpalais aus dem 17. und 18. Jahrhundert bewundern oder durch das ehemalige Gerberviertel schlendern. Seitdem hier im Jahr 905 Wilhelm Langschwert geboren wurde, gilt Bayeux als Ursprungsort der Dynastie der Herzöge der Normandie. Das wohl herausragendste Zeugnis dieser Zeit ist der weltbekannte Teppich der Königin Mathilde, "Tapisserie de la Reine Mathilde", der mittlerweile zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Weltberühmt ist auch die Klöppelspitze, die man an ihren Blumenmotiven erkennen kann. Das „Conservatoire“, wo die Spitzenklöppler den Bayeux-Stich wieder aufleben lassen, bewahrt wunderschöne Kreationen. Bei den großen Modehäusern wie Dior, Lapidus oder Balmain war diese besonders fein gearbeitete Spitze heiß begehrt.